Variantenskikurs

In dieser Saison bietet der Sportverein Buch erstmals einen zweitägigen Variantenskikurs an:

 

Ist Variantenskifahren das gleiche wie Tiefschneefahren?

 

Variantenfahren ist das Skifahren im freien Gelände, wird neudeutsch auch  "freeriden" gennant und findet auf schönen Hängen abseits der gesicherten Skipisten statt. Da hoffen wir doch alle auf schönen Tiefschnee und manchmal finden wir ihn auch. Es werden jene Strecken gefahren, die vom Skigebiet aus ohne großen Aufstieg erreicht werden können. Es ist also keine Skitourenausrüstung notwendig. Manchmal ist ein kurzer Anstieg von 10 bis 20 Minuten dabei. Hier werden dann einfach die Skier auf den Rucksack gebunden und man geht zu Fuß weiter.

Wir befinden uns hier abseits des gesicherten Pisten, weswegen wir für den Notfall gerüstet sein müssen. Unbedingt notwendig sind Lawinenverschüttetensuchgerät, Lawinenschaufel und -Sonde. Beim Rucksack ist eine Vorrichtung zum befestigen der Skier von Vorteil.

 

1. Tag: Freitag, der 6.1.2017

 

Ziel ist, die Verbesserung des Eigenkönnens. Zudem machen wir eine kurze Einführung in die Lawinen-Verschütteten-Suche. Ort und Zeit werden all jenen, die sich angemeldet haben, bekannt gegeben. Wenn es möglich ist, bleiben wir an diesem Kurstag in Buch.

 

2. Tag: Sonntag, der 8.1.2017

 

Bei dieser Art des Skifahrens sind die Schneesituation und die Lawinengefahr wichtige Elemente und können schnell zum Spielverderber werden. Deshalb müssen die Bedingungen an diesem Tag passen. Wo wir am zweiten Kurstag also unser Gelerntes umsetzen werden, wird kurzfristig bestimmt. Wenn es die Bedingungen erlauben, werden wir gemeinsam mit den Skiern über schöne Tiefschneehänge von St. Anton nach Warth fahren. Kurzfristige Änderungen sind aber möglich!

 

Achtung: Begrenzte Teilnehmerzahl!

Anmeldungen zum kostenfreien Kurs bis zum 3.1. bei Marcel Eberle, 0664 8947355 bzw. office@mebdesign.at

Hier wird ehrenamtlich gearbeitet!

 

Unser Verein versucht den Mitgliedern eine Vielzahl an Betätigungsmöglichkeiten anzubieten. Hierfür gibt es viele helfenden Hände, die organisieren und sich einbringen. So manches Mitglied investiert Zeit in Aus- und Weiterbildungen und in die Durchführung der verschiedenen Veranstaltungen des Vereines.

... und das ohne finanzielle Gegenleistungen!

Natürlich fallen dennoch Kosten an. Unser Dank gilt deshalb auch allen Partnern und Sponsoren, die uns bei der Bewältigung dieser Hürden unterstützen.

client
client
client
client
client
client
client
client
client